0 0

Das Cadolzburger Brauhaus

Viele Jahre, laut historischem Brauereiverzeichnis waren es über 80, gab es im historischen Cadolzburg in der Nähe von Nürnberg keine Brauerei. Im Sommer 2013 setzte Michael Brandmeier dem ein Ende und eröffnete seine kleine Hausbrauerei. Im Keller des eigenen Wohnhauses stellt er seitdem seine eigenen Bierspezialitäten her. Dabei steht vor allem das Handwerk selbst im Vordergrund. Die Biere sollen sich von den Industriebieren mit ihrem Einheitsgeschmack abheben und vermitteln, wie vielfältig Bier sein kann.
Sämtliche Biere werden handwerklich und nicht maschinell gebraut. Außerdem kommt alles unfiltriert und naturbelassen in die Flasche, es werden also keine Filterhilfsmittel verwendet, womit der ursprüngliche Geschmack erhalten bleibt. Als Brauwasser dient das unaufbereitete und unbehandelte Cadolzburger Wasser. Die unterschiedlichen Geschmäcker und Charaktere der Biere werden ausschließlich durch verschiedene Malz- und Hopfenmischungen erreicht.
Das Brauprozess findet ganz klassisch statt, nämlich nach dem Infusionsmaischverfahren mit klassischer Kochung und Zweitankverfahren.

Cadolzburger - Roggen
ab 2,50 € * Gewicht 0.9 kg
Cadolzburger - Rotes
ab 2,20 € * Gewicht 0.9 kg
Cadolzburger - Blondes
ab 2,20 € * Gewicht 0.9 kg
Cadolzburger - Hopfen
ab 2,50 € * Gewicht 0.9 kg
Cadolzburger - Rote Weisse
ab 2,30 € * Gewicht 0.9 kg
Cadolzburger - Märzen
ab 2,50 € * Gewicht 0.9 kg
Cadolzburger - Tributo
ab 2,50 € * Gewicht 0.9 kg